Mittwoch, 16. Januar 2013

Jeder muss ein Opfer bringen..

Gestern beim Wäsche abhängen gab es ein Opfer.

Sie ist in den Abgrund gestürtzt und wartet nun vergebens auf Hilfe.

Abgesehen von diesem tragischen Unfall war der Tag sehr schön. 
Zur Zeit ist es hier angenehm warm und sonnig. Der Mann und ich waren japanisch essen und sind anschließend durch den Eslite Bookstore gebummelt. 


 Fündig wurde ich auch. Ich habe von einer taiwanesischen Autorin ein Buch über das Leben in Kyoto gefunden. 
Es handelt sich hierbei jedoch nicht um einen normalen Reiseführer.
Die Autorin schildert unter dem Pseudonym Matcha Dango (mocha tuanzi 抹茶糰子 ) ihre ganz persönlichen Eindrücke von Kyoto.

Als Frau eines Japaners, schreibt Dango nicht nur über die positiven Seiten des Lebens in Kyoto sondern ebenfalls über negative Erfahrungen, die sie in dieser Stadt machen musste. 



 Titel: 京都,請小心服用 jingdu qing xiaoxin fuyong. "Kyoto, Vorsicht bei der Einnahme."

 Autorin: 抹茶糰mocha tuanzi 

Veröffentlicht: 28.3.2012

ISBN: 9789862876503

 Das Buch ist nicht schwer zu lesen und eignet sich deshalb gut für Lerner mit fortgeschrittenem Niveau, ist allerdings auf Langzeichen geschrieben. Wen das nicht stört, wird mit einer Vielfalt wunderschöner Bilder von Kyoto belohnt! ;D   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen