Donnerstag, 14. Februar 2013

Frühlingsfest in Taiwan

Chinesisch Neujahr wurde ich von einer meiner Schülerinnen zum Abendessen eingeladen. Es war wirklich schön, all ihre Verwandten haben mich herzlich empfangen und ich habe sogar zwei rote Geldumschläge bekommen (hong bao 红包).


Tratidionell wird zu den Ahnen gebetet  (baibai 拜拜) und ein reichgedeckter Altar präsentiert. Durch das Anzünden der Räucherstäbchen und den Geruch der Rauchschwaden sollen die Ahnen den Weg zu den Opfergaben finden.


Zum Essen gab es shuijiao 水饺, chinesische Teigtaschen. In einigen der Jiaozi wurden 1 kuai Stücke versteckt. Wenn man einen Taler findet, soll dies Glück und Reichtum fürs neue Jahr bedeuten.

Jessicas Mutter hatte Glück und hat ein Geldstück entdeckt!

Danach wurde Mahjong (majiang 麻将 ) gespielt. 

Die Regeln habe ich nicht ganz verstanden, aber es hat trotzdem Spaß gemacht zuzusehen.

Ein Tag chinesisch Neujahr in einer Familie mitzuerlben, war wirklich etwas Besonderes. 






Ich wünsche euch allen

恭喜发财

Kommentare:

  1. Hey, es ist schön, dass dich deine Schüler/innen so sehr schätzen, denn Einladungen wie diese werden sicher nicht inflationär ausgesprochen. Fühlte es sich jedoch seltsam an, die Festlichkeiten inmitten lauter unbekannter Menschen zu verbringen, oder konntest du dich schnell in die Familie integrieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das war wirklich eine sehr nette Geste von ihr mich einzuladen.
      Bevor ich mich auf den Weg gemacht habe, war ich bei dem Gedanken inmitten von Fremden zu sitzen schon sehr aufgeregt, zumal meine small-Talk-Fähigkeiten echt ausbaufähig sind.
      Die Sorgen waren jedoch relativ unbegründet, da ich so herzlich in die Familie integriert wurde.
      Ich hatte das große Glück, dass die Familie ihre Wurzeln in Festland-China hat, so dass es keine größeren Probleme bei der Kommunikation gab, da alle Hochchinesisch gesprochen haben.
      In Taiwan unterscheidet man die Bevölkerung grob zwischen den waishengde 外生的 (außerhalb geboren) und den neishengde 内生的 (innerhalb geboren), also dem Bevölkerungsteil, der ursprünlich aus dem Festland stammt und 1949 mit der Nationalregierung nach Taiwan flüchtete und dem Teil, der in Taiwan geboren und aufgewachsen ist. Deren Vorfahren in sehr viel früheren Zuwanderungswellen auf die Insel kamen und deren Mutterspache das sogenannte taiyu 台语 ist: Taiwanesisch, ein Dialekt aus der chinesischen Provinz Fujian, deren Bewohner zu den ersten Han-chinesischen Zuwanderern Taiwans gehören. (der Korrektheit halber, muss ich noch erwähnen, dass es natürlich noch die Ureinwohner gibt.)
      Hach das war jetzt 'ne lange Ausführung, was ich eigentlich nur sagen wollte ist, dass zum Glück keiner Taiwanesisch gesprochen hat, dann hätte ich nämlich den ganzen Abend rein garnichts verstanden! xD

      Löschen