Freitag, 12. April 2013

Vom Fischmarkt und Koto-Spiel: Ein Potpourri der letzten Tage

Marvin und ich waren auf dem Fischmarkt am Tonhallenufer in Düsseldorf.
Praktisch für uns, da er nur drei Haltestellen von unserer Wohnung entfernt liegt. Das Wetter war ebenfalls grandios: sonnig und warm.
Von Fisch, Wein bis Crêpes haben wir alles geschlemmt.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, der nächste Fischmarkt ist am 6. Juni.



Es gibt nicht nur Fisch, sondern auch Brot, Käse, Wein und vieles mehr.

Am Dienstag waren wir im Eko-Haus und haben uns das Koto-Spiel von Miho Yamaji angesehen. 
Das Besondere war, dass der Auftritt im Tempel stattfand, so dass eine ganz besondere Atmospähre herrschte.
Leider ist mir kein gutes Foto gelungen.


Ein Tag später waren wir schließlich mit Erkan Ramen essen.




Kommentare:

  1. oh Gott xD der Fischverkäufer sieht selber aus wie ein Karpfen!

    - Trotski

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hat nur kurz 'ne Merkel-Steinbrück-Gedächtnis Schnute gezogen, nachdem er gemerkt hat, dass wir ihn abgelichtet haben, hat er verschämt gelächelt. ;)

      Löschen
    2. aber dann wäre meine Theorie dahin, dass Budenverkäufer immer wie ihre Ware aussehen!

      Löschen