Donnerstag, 12. März 2015

Alle Jahre wieder: Laufen

Ich sitze mit Ayana im Café und schlürfe meinen Espresso.
"Sag mal, du bist doch im Fitnessstudio angemeldet. Wie ist es denn so?"
"Gut. Es gibt dort viele Kurse, ein Schwimmbad und eine Sauna."
Ich unterbreche mein Schlürfen.
"ohaa, eine Sauna und ein Schwimmbad? Wie viel kostet denn die Mitgliedschaft?"
"70€ im Monat."
"oh.."
Ich widme mich wieder meinem Getränk und murmel in meine Tasse.
"hmm.aber eine Sauna und ein Schwimmbad.."

zu Hause
"Wie wär's wenn ich ins Fitnessstudio gehe?"
Der Mann mustert mich mit einem Schmunzeln und mit hochgezogener Augenbraue.
Argh..diesen Blick habe ich erwartet: der Marie-ich-kenne-dich-du- gehst-eh-nur-ein-paar-mal-und-danach-nie-wieder-Blick
"Die Mitgliedschaf kostet 70€ im Monat"
"70 €?! Wahrscheinlich ein 2-Jahres Vertrag, richtig?" eine kurze Pause, da kommt es auch schon:
"Marie ich kenne dich, du gehst eh nur ein paar mal und danach nie wieder.!"
"aber die haben eine Sauna und ein Schwimmbad, das ist ganz was anderes!"

Am Ende habe ich dann doch auf ihn gehört. Also mache ich etwas, was ich alle Jahre wieder anfange: Laufen.
All die Male ohne Erfolg, da ich nach kurzer Zeit wieder aufgebe.
Diesmal will ich es anders machen.
Zunächst habe ich mir die Frage gestellt, warum ich jedes mal aufgebe.
Die Antwort war schnell gefunden: ich bin es zu schnell und planlos angegangen.
Ich bin damals direkt ohne Idee losgejoggt, was natürlich bei jedem Laufgang Seitenstiche zur Folge hatte. Wie soll das einem Spaß machen, fragte ich mich, während ich nach Hause zurückhumpelte.Die Motivation war schnell dahin. 

Nun will ich mich an die chinesische Lebensweisheit 慢慢來(man man lai) halten, was soviel heißt wie "geh' es langsam an".

 Ich will mich dieses Mal streng an einen Plan halten, mit dem Ziel nach 3 Monaten 30 Minuten am Stück laufen zu können. (für andere ein Klacks , für mich unvorstellbar)

In der ersten Woche werde ich drei Mal je 20 Minuten zügig gehen. 
Ich fange also wirklich langsam an. Das wirkliche Joggen steht erst in Woche 3 auf dem Programm.

Heute war also mein erster "Trainingstag".
Wo waren nochmal die Sportschuhe?
Ich wühlte im Schrank herum und fand am Ende unter einer dicken Staubschicht versteckt meine Schuhe. 
Dann gings ab an den Rhein. 
Die Sonne schien, die Luft war am Morgen frisch, ein perfekter Tag zum starten!


 Nein ich bin nicht schwanger, ich trage nur Marvins Jacke.



Kommentare:

  1. Ich gehörte früher auch zu den Mädels, die nur ein, zwei Mal ins Gym gehen und dann nie mehr... Aber jeder kann sich ändern! : ) Ich gehe mittlerweile 2 - 5 x ins Gym, weil es für mich zur Gewohnheit geworden ist. Aber man muss das schon ein paar Wochen durchziehen bis man dann nicht mehr ohne kann :D Früher habe ich auch regelmässig Kampfsport gemacht inkl. Trainingslager und Wettkämpfen! Da bleibt man auch viel eher am Ball ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, dass das genau die Sache ist: Es muss einfach zur Gewohnheit und zu einem festen Bestandteil deines Alltags werden. Du hast den Kampf gegen den inneren Schweinehund gewonnen, das will ich auch schaffen! :)
    Ich habe früher auch Kampfsport gemacht (Kung Fu) , das hat mir auch wirklich viel Spaß gemacht, mein Problem liegt beim Ausdauersport. Ich habe allgemein wenig Ausdauer. Das will ich unbedingt ändern!
    Aus Kostengründen habe ich mich erstmal gegen das Fitnessstudio entschieden, aber das mit dem Laufen, will ich dieses mal schaffen! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! :) Das Problem Fitness-Studio kenn ich auch nur zu gut, allerdings hab ich es tatsächlich zwei Jahre geschafft, bis ich dann ins Ausland gegangen bin, aber ich hätte es niemals durchgezogen, wenn mein Freund nicht mitgekommen wäre. Ich glaube, es kann sehr hilfreich sein, wenn man sein Training mit jemand anderem zusammen absolviert, weil man dann eine Art Pflichtgefühl entwickelt, erstens, dass man den andern nicht hängen lassen darf, und zweitens, dass man durch die eigene Trägheit eventuell den anderen mit in den Sumpf zieht! Wenn ich mal nicht wollte, hat mein Freund mich motiviert, und wenn er mal nicht wollte, hab ich ihn mitgeschleppt! :) Und jedes Mal, selbst wenn wir so gaaar keine Lust hatten, kamen wir doch sehr erfrischt und munter wieder und deswegen blieb die Motivation auch bestehen! :) Bloß jetzt nach zwei Jahren Pause…ist die Motivation zum Anmelden nicht sooo groß, wobei ich schon merke, wie ich abgebaut habe durch den Sport-Mangel! :) Deswegen, such dir jemanden, der mit dir läuft, auch wenn keine Puste zum Reden bleibt! :) Oder mach einen anderen Sport, der dir mehr Spaß macht! Ich würde Badminton z.B. viel lieber machen, aber die Halle ist so weit weg, da fahr ich schon eine Stunde Rad, bevor ich mit dem eigentlich Sport anfangen kann! XD Das schafft natürlich auch Ausdauer, aber das Fitness-Studio ist um die Ecke! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! :)
      Danke für deine Tipps! Da hast du Recht, es ist sicherlich motivierender, zu zweit zu laufen, um sich gegenseitig anzuspornen. Leider bin ich mir nicht ganz so sicher, ob mein Freund da die richtige Wahl ist, da ich ihm bestimmt zu lahm bin. Ich bräuchte jemanden, der genau wie ich bei Null anfängt. Aber vielleicht findet sich ja jemand Williges! ;)
      Morgen gehe ich schonmal mit einer Freundin zum Yoga, als Ergänzung zu meinem Schneckenprogramm.
      Bist du wieder in der Heimat? Und meldest du dich wieder beim Fitnessstudio an? ;)
      Wir haben eine Badmintonhalle ganz in der Nähe, vielleicht kann ich da mal mit meinem Männe hin, der liebt nämlich Badminton.

      Löschen
    2. Huhu! :)
      Ja, das stimmt, man muss erst mal den richtigen Partner finden! :) Mein Freund ist mir auch immer ein wenig zu fit, da komm ich mir immer ein wenig faul und fett vor, was ich ja auch bin! XD Aber das Gute ist, wenn wir zusammen auf dem Crosstrainer sind, kann er so schnell laufen wie er will und ich so schnell laufen wie ich will und wir machen das dann einfach gleich lang, also meistens ne halbe Stunde, manchmal mehr, wenn ich wieder zu viel Schokolade gefuttert habe! XD Noch haben wir uns nicht angemeldet, ich bin nämlich sofort krank geworden, als ich hier ankam (ja, ich bin zurück! ;)), deswegen warten wir, bis ich wieder gesund bin, wir wollen ja keine Woche umsonst bezahlen! :D Mal sehn, wann ich wieder gesund bin, hehe, solange lieg ich dann noch ein wenig im Bett und genieße die gute und günstige Schokolade in diesem Land! ;)

      Löschen
    3. Das ist wirklich eine gute Regelung mit dem Crosstrainer! ;)
      Dann wünsche ich dir eine gute Besserung. Ich liebe Schokolade, ich kann dich also gut verstehen. :)
      Schreibst du eigentlich deinen Blog weiter? (Schade, wenn nicht!)

      Löschen
  4. Bei so schönem Rhein ausblick lohnt sich die Laufstrecke ja doppelt!
    Ich bin diese Woche mit Yoga angefangen! Das war wirklich sehr anstrengend, ich hatte so einen Muskelkater. Aber ich finde es super, freue mich darauf, dass mein Körper bald wieder beweglicher ist. Laufen kommt für mich nicht so richtig in Betrachtung, aber ich bewunder die Menschen immer, die sich über die Erasmusbrücke schleppen und dabei besser aussehen als ich aufm Fahrrad haha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Maike,
      na, hast du dich wieder eingelebt? :)
      Die Laufstrecke ist wirklich schön, einmal die Straße überqueren und wir sind am Rhein. Die schöne Lage sollte ich ausnutzen.
      Yoga ist toll, nicht wahr? Das sieht so einfach aus, aber in wirklich ist das ganz schön schweißtreibend.
      Ich bewundere auch Menschen bei denen das Laufen ganz einfach und spaßig aussieht! Ich will auch lockerflockig kilometer-weit joggen können.
      Ich bin auf jeden Fall sehr motiviert, das ist ja schonmal ein Anfang. ;D

      Löschen